Baugrubensicherungen mit Netzen von S&P

Montag, 21. März 2022

Baugrubensicherungen mit Netzen von S&P

  • Baugrubensicherung mit S&P Hochleistungsnetz

Die per 1. Januar 2022 total revidierte Bauarbeitenverordnung (BauAV) beinhaltet auch einige Anpassungen und Neuerungen im Bereich der Baugrubensicherung. Die Sicherung von Gräben, Schächten und Baugruben wird im Wesentlichen im fünften Kapitel der Verordnung geregelt. Verschärft hat man insbesondere Pflicht für Sicherheitsnachweise sowie die Kontrolle der korrekten Umsetzung von Baugrubensicherungen:

  • Neu ist bei Böschungen bereits ab einer Neigung steiler als 2:1 ein Sicherheitsnachweis zu erbringen (Art. 76 Abs. 1).
  • Der Sicherheitsnachweis hat durch einen Geotechniker oder eine Geotechnikerin beziehungsweise durch einen Fachingenieur oder eine Fachingenieurin zu erfolgen (Art. 76 Abs. 1).
  • Der Arbeitgeber muss dafür sorgen, dass der Geotechniker oder die Geotechnikerin beziehungsweise der Fachingenieur oder die Fachingenieurin die korrekte Umsetzung der Massnahmen gemäss Sicherheitsnachweis überprüft (Art. 76 Abs. 2).

Informationen zu den Anpassungen in den anderen Kapiteln finden sich auf der Übersichtsseite der Suva. 

S&P unterstützt Sie bei der Planung und Ausführung

Mit den S&P Hochleistungsnetzen sowie dem umfassenden Sortiment an Erd- und Felsverankerungen lassen sich temporäre und permanente Baugrubensicherungen schnell, effizient und flexibel erstellen.

Sämtliche Informationen und Produkte unseres Erd- und Felsverbau Systems sind auf der Übersichtsseite abrufbar. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Planung und Ausführung  von Baugrubensicherung mit Beratungen sowie Instruktionen vor Ort - nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.

Kontakt

S&P

SIMPSON Strong-Tie

Meta Navigation de-CH