Felssicherung - Wanderweg Gantrisch - Gurnigel, Schweiz

Steinschlagschutz / Felsverbau

Felssicherung - Wanderweg Gantrisch - Gurnigel, Schweiz

Thema 
Felssicherung
Objekt 
Wanderweg Gantrisch
Ort 
Gurnigel
Kanton 
Bern
Land 
Schweiz
Datum 
2015

Lösung

Lose Gesteinsbrocken fallen regelmässig auf den Wanderweg und Zufahrt zum Armeeschiessplatz und gefährden Menschen sowie Fahrzeuge. Der Hang ist nicht rutschgefährdet sondern oberflächig instabil. In einem ersten Schritt wurde der Perimeter von losen Gesteinen gesäubert und kantige, vorstehende Steine abgetragen oder entfernt. Um eine sichere Verankerung zu ermöglichen wurden rund 1 – 2 Meter hinter der Böschungskrone alle Bäume und Sträucher abgeholzt. Das S&P Hochleistungsnetz grau wurde jeweils in zwei Bahnen vorgängig mit dem S&P Verbindungsband 10 kN verbunden und provisorisch hinter der Böschungskrone mit Stahlstäben befestigt. Nachdem alle Netze miteinander verbunden waren konnte die fixe Verankerung angebracht werden. Im steinig-erdigen Untergrund wurden 1.50 m lange S&P Erdanker und im Fels der S&P Felsanker mit diversen Längen eingesetzt. Die optimale Verankerung erfolgt hangabwärts, jeweils an der tiefsten Stelle (geringe Hohlräume zwischen Netz und Boden) und wenn möglich auf der Netzüberlappung. Pro 2 – 3 m2 Böschungsfläche wurde ein Anker benötigt. Der Böschungsfuss wurde mit örtlichen Kalkblocksteinen gestaltet.

Material

300 m2 S&P Hochleistungsnetz 50/50 kN grau, UV stabilisiert

Bildergalerie

Service

Ansprechpartner

Fallstudie

Sie sind hier

    Kontakt

    S&P

    SIMPSON Strong-Tie

    Meta Navigation de-CH