Projekte

Parament- und Gewölbesanierung - Tal-Tunnel - Herisau, Schweiz

Statische Verstärkung im Trockenspritzverfahren (Bauwerksverstärkung)

Parament- und Gewölbesanierung - Tal-Tunnel - Herisau, Schweiz

Thema 
Parament- und Gewölbesanierung
Objekt 
Tal-Tunnel
Ort 
Herisau
Kanton 
Aargau
Land 
Schweiz
Datum 
2011
Dauer 
2 Monate

Situation

Infolge von Langzeitbeanspruchungen musste der Tal-Tunnel saniert werden. In diesem Zuge wurden die Tunnelwände und das Tunnelgewölbe mit dem S&P ARMO–System saniert und gleichzeitig verstärkt, dies war die wirtschaftlichste Lösung um den Anforderungen an das Lichtraumprofil von modernem Rollmaterial zu genügen.

Lösung

Der Untergrund wurde mittels Höchstdruckwasserstrahlen gereinigt und die schadhaften Stellen wurden abgetragen. Danach wurde die erste Lage ARMO–crete d von ca. 4 cm appliziert. Im nächsten Arbeitsschritt wurde das S&P ARMO–mesh 200/200 mit rostfreien Haftklammern und Druckluftpistole auf den Spritzbeton gebracht. Die Bewehrung wurde dann mit 4 cm S&P ARMO–crete d überspritzt.

Material und Ausführung wurden mit diversen Prüfungen am Bauwerk und im Labor strengstens überwacht.

Material

200 Tonnen S&P ARMO-crete d und ca. 1600 m2 S&P ARMO–mesh 200/200

Bildergalerie

  • Auftragen der ersten Lage ARMO-crete d

  • Applizieren des ARMO-mesh 200/200 auf den Spritzbeton

  • Objekt nach der Sanierungsmassnahme

Service

Ansprechpartner

Fallstudie

Sie sind hier

    Kontakt

    S&P

    SIMPSON Strong-Tie

    Meta Navigation de-CH