Related System

S&P FRP Systeme

Tragwerksverstärkung mit Faserverbundstoffen

S&P Tecnogrout-K

S&P Tecnogrout-K

Feinmörtel der Klasse R3

S&P Tecnogrout-K ist ein schwindarmer, faserverstärkter Reparatur- und Feinmörtel, der die Anforderungen der Klasse R3 nach EN 1504-3:2005 erfüllt.

Er eignet sich für die Instandsetzung von Betonbauteilen im Hoch- und Tiefbau und als Ausgleichsschicht auf Mauerwerk und Beton.

S&P Tecnogrout-K

Call to Action

Pinstatus

Diese Seite ist nicht gepinnt. Pin hinzufügen.

Webform

  • Produkt Anfrage

    Sie benötigen mehr Informationen oder haben Fragen zu diesem Produkt? Senden Sie uns Ihre Anfrage, wir melden uns bei Ihnen.

Features

  • Von Hand oder im Nassspritzverfahren verarbeitbar
  • Hervorragende Haftung auf Mauerwerk und Beton
  • Gute Verarbeitungseigenschaften
  • Geringes Schwindmass
  • Kann ohne Haftbrücke verwendet werden
  • Beständig gegen Frost-Tau-Wechsel und Temperaturzyklen
  • Widerstandsfähig gegen Karbonatisierung
  • Geringe kapillare Wasseraufnahme

Anwendungsbereiche

  • Instandsetzung von Betonbauteilen im Hoch- und Tiefbau
  • Ausgleichsschichten auf Mauerwerk und Beton
  • Ausgleichsschichten unter S&P FRP Systemen zur strukturellen Verstärkung
  • Reparatur von Beton-Fertigelementen
  • Anwendung im Innen- und Aussenbereich

Bildergalerie

Call to Action

Pinstatus

Diese Seite ist nicht gepinnt. Pin hinzufügen.

Webform

  • Produkt Anfrage

    Sie benötigen mehr Informationen oder haben Fragen zu diesem Produkt? Senden Sie uns Ihre Anfrage, wir melden uns bei Ihnen.

Service

Ansprechpartner

Technische Datenblätter

Sicherheitsdatenblätter

International Product Information

Daten Bereich

Produkt Information

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Schauen Sie sich gerne die Daten an. Wenn Sie Fragen haben, oder Hilfe benötigen nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Sicherheitsdaten

  • Gefahren, Sicherheits- und Entsorgungshinweise sind auf dem EG-Sicherheitsdatenblatt sowie der Gebindeetikette beschrieben.

Applikationshinweise

  • Untergrundvorbereitung:
    Der Traggrund ist mechanisch durch Schleifen, Sandstrahlen oder hydromechanisch vorzubehandeln. Der Traggrund muss frei von losen Teilen, Staub und Verunreinigungen (Öl etc.) sein und ausreichend vorgewässert werden. Die Applikation des Mörtel erfolgt auf den mattfeuchten Untergrund. Überschüssiges Wasser soll vor der Applikation mit einem Schwamm oder Druckluft entfernt werden.

    Verarbeitung:
    Mörtel entweder von Hand oder mit geeigneter Maschinentechnik unter Zugabe von 12–14% Wasser (3–3.5 l / Sack à 25 kg) ausreichend zu einer homogenen, klumpenfreien Mörtelmasse mischen.

    Applikation:
    Den Mörtel manuell oder maschinell auf den vorbereiteten Traggrund auftragen. Alternativ kann der Mörtel auch ausgegossen werden. Oberfläche auf den gewünschten Rauheitsgrad abglätten, abziehen und taloschieren.
    Falls ein Bindemittel benötigt wird, konsultieren Sie bitte unsere technische Abteilung.

    Nachbehandlung:
    Die frische Mörteloberfläche ist für mindestens 10–12 Stunden feucht zu halten um eine oberflächliche Austrocknung zu verhindern.

Sie sind hier

    Kontakt

    Legal info

    Legal info

    • Über Simpson Strong-Tie®

      Seit 2012 ist S&P eine Tochtergesellschaft von Simpson Strong-Tie, einem internationalen Bauzulieferer mit Sitz in Kalifornien und mehreren Niederlassungen in Europa.

      Das Unternehmen verpflichtet sich dem Erfolg des Kunden und bietet höchste Produkt- und Dienstleistungsqualität von der Entwicklung bis zur Unterstützung vor Ort.

    SIMPSON Strong-Tie

    Meta Navigation de-CH